Monthly Archives: Dezember 2013

Grundlagen des Kyusho-jitsu

Die Grundprinzipien des Kyusho-Jitsu basieren auf der traditionellen chinesischen
Medizin:

• Yin/Yang
• 5-Elemente-Theorie
• aufbauender und zerstörender Zyklus
• oder den 24-Stunden Kreislauf

Das Wissen um die Meridiane, ihrer Punkte und deren Angriffswinkel, etc. sind unverzichtbar. Auch eine Grundkenntnis der westlichen Medizin, der Nervenenden, Nervenbahnen und der wichtigsten anatomischen Informationen sind unumgänglich.
Das System des Kyusho-jitsu basiert auf zwei grundlegenden Theorien:

1. Traditionelle chinesische Midizin (TCM)

Yin/Yang:
Yin ist der negative Aspekt, Yang ist der positive Aspekt Alles was existiert enthält sowohl Yin als auch Yang. Nicht ist nur Yin oder nur Yang. Ob etwas Yin oder Yang ist, hängt davon ab, mit was es verglichen wird.

Meridiane:
der Körper hat 14 Hauptmeridiane, die auf beiden Seiten des Körpers gleichmäßig verlaufen.

5 Elemente (Wu-xing):
die Lehre der fünf Elemente od. fünf Wandlungsphasen besteht aus einem aufbauenden Zyklus (Heilung) und einem zerstörenden Zyklus (Kyusho-jitsu)

Organuhr:
Der Tag wird in Abschnitte zu je zwei Stunden unterteilt. Jedem Abschnitt ist ein Element und ein Meridian zugeordnet. So ist z.B. die Zeit zwischen 11:00 und 13:00 Uhr dem Element Feuer zugeordnet und der dazu gehörige Meridian ist das Herz.

2. westliche Medizin (Anatomie)

Knochen & Nervensystem

Durch Kyusho-jutsu wird das Energiesystem d. Körpers aktiviert. Die Energie wird durch Kyusho-jitsu gestoppt, beschleunigt oder verlangsamt
Schüler des Kyusho Jitsu müssen natürlich auch die Methoden der Wiederbelebung erlernen. Dieses Wissen ist essentiell, da es sein Ziel ist, die Energiefelder des Körpers sofort wieder herzustellen.

Die zwei wesentlichen Aspekte beim Kyusho-jitsu sind:
• Energie &
• Polarität

Übungshinweise:
- übe kraftlos und mit Leichtigkeit
- verwende und beobachte deine Sinne und deine Vorstellungskraft
- beginne immer mit der geringst möglichen Kraftanstrengung
- niemals den Punkt Herz 1 attackieren
- sei so vorsichtig wie möglich
- beginn immer an dir selber zu üben
- arbeite präzise und exakt